DE
Choose your language
 
Follow us on
Hauptinseln

Raiatea, die heilige Insel

Ein 45-Minuten Flug bringt Sie von Papeete nach Raiatea, dem zweitgrößten Wirtschaftsraum von Tahiti und ihren Inseln. Sie ist auch ein Haupt-Hafen für zahlreiche Segelboote und Charterfirmen. Ein drei Kilometer langer Kanal teilt Raiatea von ihrer Schwester Taha’a und doch liegen beide in derselben Lagune. Die Landschaft von Raiatea ist atemberaubend: Sowohl Berge, von denen einige Gipfel mit über 1000 Metern Höhe haben, als auch Küstenlinie. Diese Insel beherbergt nicht viele Strände, aber man kann mit dem Kanu oder Boot einige idyllische Korallengärten auf den nahegelegenen Motu erreichen, sowie im Schatten von Kokosnussbäumen entspannen. Tauchen ist sehr beliebt und das Schiffswrack der Nordby bei einer Tiefe von maximal 29 Metern ist erkundungswert. Gehen Sie auf Wanderung und entdecken Sie die alte polynesische Kultur.

Drei gute Gründe für einen Raiatea-Aufenthalt

Die Wiege der polynesischen Kultur

Ehemals Hava'ī, ist Raiatea bekannt als die Wiege der Götter  und beherbergt archäologische Schätze (Marae, Petroglyphen ...), die die immer vorhandene Geschichte und Kultur bezeugen. Als erste bevölkerte polynesische Insel, beherbergt Raiatea das spektakulärste und erste internationale Marae des polynesischen Dreiecks, genannt Taputapuatea, wo Einweihungszeremonien, politische Bündnisse und internationale Treffen stattgefunden haben sollen. Diese Stätte war tabu und war der Sitz der religiösen und politischen Kräfte der polynesischen Region. Heute treffen sich die Gemeinden von Hawaii, Neuseeland und den Cook-Inseln noch immer in diesem Wallfahrtsort, die sie als die Heimat ihrer heiligen Kultur betrachten. Der große zeremonielle Bereich, einschließlich Marae Taputapuatea, ist derzeit in einem Registrierungsprozess um Teil des UNESCO-Weltkulturerbes zu werden.

Ein Segel-Paradies

Raiatea ist die Top-Segel-Location von Tahiti und ihren Inseln. Die meisten Charterunternehmen und Häfen haben sich entschieden, sich um Raiatea niederzulassen. Die Insel beherbergt eine große Anzahl von Liegeplätzen und Buchten (tief und ruhig) in einer unberührten und erstaunlichen Umgebung (Vulkankrater, Wasserfälle). Die Segelbedingungen sind ausgezeichnet. Ein wahres Vergnügen ist da eine Bootsfahrt zu den anderen friedlichen Leeward-Inseln, die alle ruhig und schön sind, ob innerhalb oder außerhalb der Lagune.

Ein einzigartiges, natürliches Erbe

Raiatea  ist eine unglaublich natürliche Quelle für Wissenschaftler und Naturliebhaber, dank der seltenen, einheimischen Flora und Fauna. Berg Temehani beherbergt die Tiara 'Apetahi (und etwa 30 andere einheimische Pflanzen), eine Pflanze die einzigartig in der Welt ist. Sie wurde zum Symbol für Raiatea. Die halbkreisförmige weiße und zarte Blüte blüht nur in der Morgendämmerung. Temehani ist ebenso die  Heimat von vielen einheimischen Tierarten, wie die einzigartige polynesische Zikade, aber auch Kolonien der Tahitianischer Sturmvögel, einer geschützten Vogelart.
Raiatea beherbergt ebenfalls den einzigen schiffbaren Fluss in Französisch-Polynesien. Gehen Sie auf ungewöhnliche Auslegerkanufahrt im Herzen des dichten tropischen Regenwalds aus Purau, Bambus und Mape (Inocarpus fagiferus). Die Legende besagt, der Fluss sei der Ausgangspunkt aller polynesischen Migration nach Hawai'i und Neuseeland gewesen.

close