DE
Choose your language
 
Follow us on
Hauptinseln

Rangiroa, der endlose Himmel

Rangiroa bietet seinen Besuchern verschiedene Unterkunftsmöglichkeiten, die Erwartungen und Budget gerecht werden. Mehrere Kategorien von Hotels oder Familienpensionen sowie auch Kreuzfahrten (sowohl für eine Gruppe oder Einzelpersonen) stehen zur Verfügung.

Das riesige Atoll Rangiroa liegt eine Stunde entfernt von Tahiti und ist das größte in Französisch-Polynesien sowie das zweitgrößte Atoll der Welt. 240 Motus umzingeln die Lagune auf einer Fläche von 1640 Quadratkilometer. Es ist ein natürliches Aquarium, das Kapitän Cousteau als einen der schönsten Tauchplätze auf der Erde bezeichnete. Es ist ein bekanntes Taucherparadies mit verschiedenen Arten von aquatischen Begegnungen und beherbergt eine erstaunliche Unterwasserwelt. Nicht-Taucher kommen dank der kristallklaren See in den Genuss, das Unterwasser-Ballett mit dem bloßen Auge oder beim Schnorcheln zu betrachten. Rangiroa beherbergt auch Traumstrände, deren blassrosa Sandstrand so weich wie die Innenseite einer Muschel ist. Es ist eine Lagune innerhalb einer Lagune… Alles ist dafür geeignet, das Leben auf und unter dem Wasser zu genießen. Genauso wie die Inselbewohner es auch tun.

Drei gute Gründe für einen Rangiroa-Aufenthalt

Ein Tauch-Paradies

Rangiroa ist weltweit bekannt für seine atemberaubenden Tauchplätze. Egal, ob Sie einen Kurz-Tauchgang aus Spaß machen wollen oder die Lagune, Pässe und Riffe erkunden wollen, Anfänger und erfahrene Taucher werden von der Fülle und Farben der Meerestierwelt überwältigt sein. Schulen von bunten Schmetterlingsfischen, Schildkröten, aber auch Delfine und Haie ... eine spannende Zeit ist garantiert!

Das größte Atoll von Tahiti und ihren Inseln

Rangiroa oder Ra'iroa bedeutet "unendlicher Himmel". Es ist der perfekte Name für das zweitgrößte Atoll weltweit! Die Innenseite der Lagune könnte die Hauptinsel Tahiti aufnehmen! Die Menschen vor Ort in Rangiroa leben meist auf zwei von den Hunderten von Motus, die das Atoll umzingeln: Tiputa und Avatoru, in der Nähe der zwei gleichnamigen Durchgänge, die den Zugang zum Meer erlauben.

Einfach idyllisch                              

Auch wenn Sie nicht tauchen, entgehen Ihnen nicht die Schönheiten der Lagune. Die Möglichkeiten sind endlos: Picknick auf einem einsamen Motu, Schnorcheln über unglaublichen Korallengärten, Besuche unberührter Inseln, wo wilde Vögel nisten, Spaß mit kleinen, freundlichen Haien haben… Ein paar Sehenswürdigkeiten der „blauen Lagune“: Die Natur selbst gebar eine kleine Lagune innerhalb der Haupt-Lagune sowie den “rosa Sandstrand“, eine weitere schöne Gegend, die es zu entdecken gilt. Diese Sanddünen tauchen wie aus dem Nichts aus dem Riff auf und von der Natur zerkleinerte Muscheln haben diese erstaunliche Farbe zum Vorschein gebracht. Unglaublich!

close