DE
Choose your language
 
Follow us on
Ihr Themen-Urlaub

Familienurlaub

Wenn Sie dachten, dass Französisch-Polynesien nur eine Destination für Paare ist, sollten Sie das nochmal überdenken.

Zwar ist die romantische Atmosphäre von Französisch-Polynesien unumstritten, jedoch entdecken Jahr für Jahr immer mehr Familien Reisen nach Französisch-Polynesien für sich.

 

Für Familien ist kein Urlaubsziel auf der Welt sicherer als Französisch-Polynesien. Die Einheimischen leben in erweiterten Familienstrukturen, in denen sie gut aufeinander Acht geben. Dadurch gibt es so gut wie keine Kriminalität, besonders sicher sind auch die äußeren Inseln.  Kinder von Besuchern werden hier sehr geschätzt: Es ist ein polynesischer Brauch, dass Kinder von ganzen Familien und auch manchmal von Familien-Freunden aufgezogen werden. Für das Wohlergehen der Kleinen sorgen sich weit mehr Menschen als nur die Eltern. Das gleiche Maß an Sorgfalt schenken sie fremden Kindern. Sehen Sie Französisch-Polynesien einfach als eine Nation von Babysittern: Sie werden dort keinen Aufenthalt haben, ohne dass die Einheimischen freundlich über Ihre Kinder sprechen oder nach Ihren Jugendlichen schauen.

Es gibt eine große Auswahl an familienfreundlichen Unterkünften in Französisch-Polynesien. Große Familien-Villen sind auf allen Inseln von Französisch-Polynesien ab günstigen 375€ pro Woche verfügbar. Außerdem stehen auch viele Ferienwohnungen zur Auswahl. Oder ziehen Sie es vor, in einem Resort zu wohnen? Viele dieser Resorts bieten auch größere Familien-Suiten an, teilweise mit Küchenzeile. 

 

Auch Bora Bora - das bekannteste Flitterwochen-Ziel der Welt - bietet auf Familien ausgerichtete Urlaubs-Optionen. Das Four Seasons Resort – einer der romantischsten Zufluchtsorte der Welt – bietet Jugendlichen eine „Chill-Out-Insel“ an, eine Privatinsel mit eigenem Strand. Teenager zwischen 13 und 17 Jahren, können sich im Innen- und Außenwohnbereich verabreden, um Videospiele oder Billard zu spielen und organisierte Sportarten wie Kite-Surfen oder Volleyball zu testen. Das Four Seasons bietet außerdem für die jüngeren Kinder den Tamarii Club an. Ein weiteres von Bora Bora‘s romantischsten Resorts, das St Regis Bora Bora Resort, verfügt über einen Miniclub für Kinder zwischen fünf und 12 Jahren, sowie ein ruhiges 'Lagunarium‘ für familienfreundliches Schnorcheln. Resorts auf Moorea und Tahiti verfügen ebenfalls über erstklassige Kids Clubs.

 

Französisch-Polynesien bietet Familien eine große Anzahl von Aktivitäten, vor allem rund um das Wasser. Familien können in ruhigen Lagunen Schnorcheln und Tauchtouren unternehmen, mit Meerestieren wie Stachelrochen und Riffhaien schwimmen, Kajak fahren oder Ausritte und Ausflüge in die Dörfer und Französisch-Polynesiens bergiges Hinterland machen. Auch Fahrräder können gemietet werden, um die ruhigen Nebenstraßen von vielen Inseln Französisch-Polynesiens zu erkunden. Machen Sie Quad-Touren durch Französisch-Polynesiens zerklüftetes, unbebautes Hinterland.

close